Zum Inhalt springen

Windpark Ochtersum

Die Ramme auf dem sandigen Boden. Ein Bauarbeiter besteigt das Gerät über die Leiter.
Daten und Fakten
Firma
Auftraggeber Enercon Aurich
Stadt/Land Ochtersum - Deutschland
Projektart Spezialtiefbau
Bauzeit 09.2016 - 09.2016

FRANKIPFÄHLE NG® für Windkraftanlagen

Im ostfriesischen Ochtersum baut ENERCON Aurich insgesamt zehn Windkraftanlagen Typ E-115 mit Nabenhöhen von 90 und 133 m. Geplant war eine Gründung auf Fertigpfählen. FRANKI setzte sich mit dem Sondervorschlag einer Tiefgründung auf FRANKIPFÄHLEN NG® gegen die Konkurrenz durch. Der Vorteil der FRANKIPFÄHLE NG® liegt in der größeren Pfahllast, der damit verbundenen geringeren Pfahlstückzahl und der geringeren Absetztiefe der Pfähle aufgrund der Fußausrammung. Folglich konnten große Mengen an Beton und Stahl und somit auch erhebliche Kosten eingespart werden. Es wurden insgesamt 336 etwa 7,2 bis 14 m lange FRANKIPFÄHLE NG® mit einem Durchmesser von 56 cm hergestellt. Zum Einsatz kamen dabei die Rammen 346 und 352.

Der Baugrund bestand aus Sand und bindigen Böden. Das Rammen wurde durch die teilweise sehr dicht gelagerten Sandschichten erschwert. Zum Nachweis der Tragfähigkeit der sehr kurzen Pfähle mit Längen von 7,2 Metern wurden zwei Zugprobebelastungen durchgeführt. Die Erstellung der Genehmigungs- und Ausführungsplanung und die Durchführung der Probebelastungen erfolgten durch die isg.